Salzburger Landwirtschaft
Kontakt
Impressum
Wir über uns
Presse
E-Mail-Newsletter
Folgen Sie uns auch auf Facebook!
Lebensmittel sind kostbar
Startseite > Salzburger Rezepte > Topfen-Himb.-Schmarren
Mengenangabe: 4
Speiseart: Kuchen / Torten / Gebäck
Jahreszeit: ganzjährig
Schwierigkeit: Anfänger
Zutaten:

500 g Topfen
4 Eidotter
80 g Staubzucker
50 g Maisstärke
4 Eiklar
100 g Kristallzucker
1 Prise Salz
250 g Himbeeren
1 EL Himbeergeist
Schale von einer halben Zitrone
Butter und Mehl für die Förmchen
Staubzucker und Minzeblättchen

 

Zubereitung

Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen. Bei Heißluftgeräten genügen 160 Grad.
Die Dotter und den Staubzucker in einer Schüssel mit dem Handmixer schaumig rühren. Den Topfen nach und nach einarbeiten. Mit dem Himbeergeist und der abgeriebenen Zitronenschale würzen.
Die Maisstärke nach und nach in die Topfenmasse einstreuen.
Die kalten Eiklar und eine Prise Salz mit dem Mixer zu Schnee schlagen. Bevor der Schnee steif ist, den Kristallzucker einrieseln lassen und den Schnee fertig schlagen („ausschlagen“).
Den Schnee zügig unter die Dotter-Topfen-Masse heben. Alle Himbeeren bis auf 16 Stück in die Topfenmasse rühren.
Vier ofenfeste Förmchen mit weicher Butter ausstreichen und mit Mehl ausstauben. Die Schmarrenmasse einfüllen. Mit jeweils 4 Himbeeren sternförmig belegen.
Die Himbeerschmarren im Rohr 12 bis 15 Minuten goldgelb backen. Der Teig sollte dabei ein wenig aufgehen.
Mit Zucker bestreuen und mit einem Minzeblättchen dekorieren.
Dazu passt Zitronen-, Rahm- oder Himbeereis.

GETRÄNKE-TIPP:
Als Begleitung für dieses flaumige Dessert eignet sich ein eleganter Ruster Ausbruch – Pinot Cuvée. Sein lieblicher Cassis-Duft und das ausgewogene Säurespiel umschmeicheln das Himbeer-Aroma ideal.

 

 

Rezept von:

Herr Ernst Köstenbaumer
Anif


Webdesign by interact!multimedia | Internetagentur in Salzburg / Webagentur